Neuigkeiten vom NSU-Meisterteam Davidovic-Hofmann

17. Juni 2021

Zur Berg-Cup-Ersatzveranstaltung auf der Rundstrecke in Oschersleben Anfang Mai musste NSU-Spezialist Jörg Davidovic noch wegen eines nicht ganz komplettierten Motors passen, doch der 8V-Motor für den NSU-Bergpokal in Steffen Hofmanns Karosse verbaut ist, ist mittlerweile einsatzbereit und wird im Juli, beim dritten Rundstrecken-Event des KW Berg-Cup in Hockenheim mal zum Einsatz kommen. “Da in der 1150er E1 Klasse ja leider die Starter eher Mangelware sind, bin ich aktuell am Aufbauen eines 1,4 Liter Triebwerks für den weißen NSU TT. Ich denke im Spätsommer wird das Triebwerk erstmals laufen“, verrät der Südhesse. „Beim Schweizer Bergrennen Oberhallau Ende August, werde ich wenn alles klappt nochmals mit dem weiterentwickelten 1150er 16V-Motor starten der danach dann wohl in die Vitrine kommt. Eventuell hat jemand aber auch ein Kaufinteresse. Ich hoffe, wie wohl alle anderen Bergpiloten, dass es in 2022 halbwegs normal zu geht und wir uns alle öfter am Berg wieder sehen. Die Rennwochenenden des NSU-Bergpoklas fehlen einem schon, auch wenn ich zugeben muss, dass das Jahr Pause mal recht erholsam war“. Team-Partner Steffen Hofmann ist derweil, zusammen mit der Firma Hin Hausbau mit dem seinem neuen Eigenheim beschäftigt.