Neustart der Europa-Bergmeisterschaft in Portugal

Der Weg ist geebnet für den Neustart der FIA Berg-Europameisterschaft. Nach mehr als eineinhalb Jahren der coronabedingten Pause, soll die EBM-Saison 2021 mit dem portugiesischen Bergrennen von Boticas in eine neue Zeit starten. Grundlage dafür ist die offizielle Ankündigung des örtlichen Veranstalters, der die Erlaubnis erhalten hat das Rennen am geplanten Termin des 8. und 9 Mai 2021 durchzuführen.

Die im Vorjahr aufgrund der weltweiten Gesundheitskrise komplett abgesagte FIA European Hill Climb Championship wird demnach in Portugal beginnen und eine Woche später im spanischen Fito ihre Fortsetzung finden, dies ist ebenfalls gesichert. Das tschechische Bergrennen Ecce Homo steht für Ende Mai im Kalender und dürfte ebenfalls gesetzt sein, da am vergangenen Wochenende auf der Strecke am Stadtrand von Sternberk bereits ein nationales Bergrennen stattfand. Ursprünglich sollte das Boticas-Bergrennen der dritte Wettbewerb der Saison sein, wurde aber nach den Absagen in Frankreich  (Col St. Pierre – St. Jean du Gard) und Österreich (Rechbergrennen) zur Eröffnungsveranstaltung erkoren.

Die Rennorganisatoren und die Behörden der Stadt Boticas haben vor kurzem grünes Licht von den portugiesischen Gesundheitsbehörden erhalten, sodass die Veranstaltung mit den entsprechenden Hygienemaßnahmen, auch mit internationalen Gästen durchgeführt werden kann. Ob Zuschauer entlang der 5,03 km langen Strecke zugelassen sind ist aktuell noch nicht bekannt. Die Einschreibeliste ist seit einigen Tagen geöffnet und zahlreiche namhafte internationale Spitzenfahrer wie Christian Merli, Simone Faggioli, Sebastien Petit oder auch das Schweizer Tourenwagen-Ass Ronnie Bratschi haben bereits gemeldet.

Die Rampa de Boticas wird somit mit einem Jahr Verspätung seine Premiere als EBM-Veranstaltung geben. Man profitiert dabei von der Ansetzung des FIA Hill Climb Masters auf der Rampa de Falperra-Braga (8.-10. Oktober 2021), das normalerweise den portugiesischen EM-Lauf auf die Beine stellt. Das Bergrennen von Boticas wird zudem die Ehre haben, die neuen Bestimmungen nach dem FiA Performencefactor  (www.fiaperformancefactor.com) für die geschlossenen Autos der FIA EM Kategorie 1 einzuweihen.

Verschiedene neue Dienste und Infosysteme werden im Rahmen des Saisonauftakts der FIA-EM 2021 eingeführt, darunter eine gemeinsame Registrierungsplattform für Fahrer (https://registrations.fia.com/ehc), ein virtuelles Bekanntmachungsgremium, zur Veröffentlichung offizieller Dokumente und Ergebnisse vor, während und nach jeder Veranstaltung, einschließlich Live-Timing (https://chronomoto.hu/fiahillclimb/) und für jede Veranstaltung ein gemeinsames technische Kontrollsystem unter der Leitung eines ständigen technischen Delegierten und eines von der FIA ernannten technischen Beobachters.

Über Thomas Bubel 598 Artikel
Thomas Bubel ist Jahrgang 1966, verheiratet und hat zwei Kinder. Er berichtet seit 20 Jahren in Wort und Bild über Bergrennen. Seit 1991 ist er Pressesprecher seines Heimatvereins Homburger Automomobilclub und des Homburger ADAC Bergrennens. Seit 11 Jahren betreibt der freie Journalist und Fotograf "Bergrennen in Deutschland", die Webseite für alle am Berg.