Virtuelle Berg-Challenge und ADAC SimRacing Berg-Cup in den Startlöchern

3. Februar 2022

Die freien Test- und Einstellfahrten für den Saisonstart in der Röttele Berg-Challenge by GTR4u.de, der virtuellen Bergmeisterschaft „Made in Germany“, sind bereits angelaufen. Für den Auftakt der neuen, zwanzig  Läufe umfassenden Online-Meisterschaftssaison, hat man sich für den Abend des 14. Februar 2022, die Serpentinen von Arona auf der spanischen Ferieninsel Teneriffa entschieden und den Citroen DS3 WRC 2015 als quirligen und bisweilen zickigen Rennuntersatz. Einsteiger, Gastfahrer (bis zu zwei Rennen ohne Einschreibung) und Meisterschaftsaspiranten sind jederzeit willkommen. Benötigt wird weiterhin eine Registrierung im GTR4u-Forum und die Spieleplattform Assetto Corsa, nun in Verbindung mit dem vorteilhaften Content Manager. Erstmals heißt es für alle die um die Röttele Berg-Challenge fahren möchten, die Einschreibeliste ist offen! Fest eingeschriebene Gamer erhalten dann ihre Meisterschaftspunkte pro Lauf. Wem die 20 Rennabende von Mitte Februar bis kurz vor Weihnachten zu viel sind, dem empfiehlt sich der ADAC SimRacing Berg-Cup 2022, in seiner zweiten Saison. Hier gilt es elf virtuelle, rein deutsche Bergpisten zu bezwingen,  die genauso auch mit der Röttele Challenge gekoppelt sind. Über die ADAC-SimRacing Webseite ist ab sofort die Einschreibung auch hier möglich, in Verbindung mit einer kleinen Einschreibegebühr von 10€. Dann kann´s auch schon losgehen. Erster Lauf im ADAC-Cup „steigt“ dann am 14. März 2022 auf der virtuellen Strecke „Bergpreis Schotten“. Alle Starter müssen hier mit einem potenten Osella FA 30 V8 zurechtkommen. „Ein und dasselbe Rennfahrzeug für alle“ ist weiterhin die Devise dieses Meisterschaftsformats. Nur die Strecken unterschieden sich, und hier bietet sich die komplette Palette an Streckentypen, wie sie auch in Wirklichkeit von den Aktiven geschätzt wird. Die Termin-, Strecken- und Fahrzeugkombinationen für die Röttele Berg-Challenge by GTR4u.de und des ADAC SimRacing Berg-Cup, wurde bereits vor kurzem veröffentlicht. Immer an Montagen beginnen der Rennabende ab 19 Uhr mit den Trainingsläufen. Rennstart ist dann jeweils um 19 Uhr 30. Je nach Starterzahl und Strecke, werden pro Rennabend in der Regel vier, oder bis zu 5 Wertungsläufe gefahren, wobei die langsamste Zeit gestrichen wird. Bis zum 15. Platz gibt es Zähler für die Jahresendwertung und erstmals schüttet die GTR4u-Organisation jeweils kleine Preisgelder an die Top-3 Piloten aus. Das kann sich bis zum Saisonende ganz schön summieren. Analog zu den Vorjahren, sind alle Rennen über den eigenen YouTube-Livestream-Kanal im Internet zu sehen und kommentiert. Der ein oder andere prominente Gast wird dabei die Moderatoren Thomas „Tom“ Schmid und Tim Röttele mit interessanten Geschichte aus dem Rennsport unterstützen. Röttele und Schmid sind es auch, die […]

Termine 2022: Röttele Berg-Challenge by GTR4u.de

10. Januar 2022

Solch eine Vielseitigkeit an Fahrzeugen und Strecken kann eigentlich nur eine virtuelle Bergmeisterschaft bieten. Im 20 Rennen umfassenden Kalender der Röttele Berg-Challenge by GTR4u.de 2022 findet sich erneut ein bunter Strauß an Bergpisten aus dem In- und Ausland. Wie in der Challenge üblich, müssen sich die Teilnehmer immer wieder auf die unterschiedlichsten Fahrzeugkonzepte ein- und umstellen. Erstmals werden sogar vier Rennen mit sogenannten Legend-Car aus den 1960er und `70er Jahren gefahren, also ohne elektronisches Schnickschnack. Die Gangschaltung ist aber wie immer freigestellt. Die Rennen laufen weiterhin immer an Montagabenden, nun eine halbe Stunden später, mit dem Rennstart jeweils um 19 Uhr 30. In Kürze öffnet die Einschreibelsite und weitere Infos folgen auf www.GTR4u.de und hier auf „Bergrennen in Deutschland“. 14.02. 2022:  Subida Arona (ESP / Citroen DS3 WRC 2015) 28.02. 2022:  St. Luzia Revival (POR / BMW 2002) 14.03. 2022:  Schotten (DEU / Osella FA 30) 28.03. 2022:  Kyffhäuser (DEU / Lancia Delta HC) 11.04. 2022:  St. Ursanne (SUI / Osella PA 20S) 25.04. 2022:  Trier (DEU / VW Golf 1 Gr.E1) 09.05. 2022:  Wolsfeld (DEU / Ianniello-Lancia Delta S4 HC) 23.05. 2022:  Waldau (DEU / Porsche 917/30 Spider) Pfingstpause 20.06. 2022:  Iberg (DEU / Formula Renault 3.5) 04.07. 2022:  St. Agatha (AUT / Blasl-Opel Kadett C 16V) 18.07. 2022:  Glasbach (DEU / Osella PA 9) 01.08. 2022:  Osnabrück (DEU / BMW Z4 GT3) 15.08. 2022:  Eichenbühl (DEU / Osella PA 21) Sommerpause 26.09. 2022:  Hauenstein (DEU / Rahn-Dallara Formel 3 HC) 10.10. 2022:  Homburg (DEU / Norma M20 FC 2.0) 24.10. 2022:  Vuillafans (FRA / Mc Laren F1 GTR) 07.11. 2022:  Shelsley Walsh (GBR / Abarth 1000 TCR Gr.5) 21.11. 2022:  Rieti-Terminillo (ITA / Norma MXX RD Pikes Peak) 05.12. 2022:  Loser Alpenstraße (AUT / Lotus Exos 125 S1) 19.12. 2022:  Mickhausen (DEU / Porsche, BMW, F. Master HC) Änderungen bei den Fahrzeugen vorbehalten

GTR4u Berg-Challenge jetzt mit ADAC SimRacing Berg Cup

28. Januar 2021

Seit im Oktober 2018 der DMSB das SimRacing als offizielle Motorsport-Disziplin anerkannt hat, befindet sich diese im Wandel. Immer mehr Verbände vergeben offizielle Prädikate und veranstalten Meisterschaften für den virtuellen Rennsport am PC. Jetzt haben es auch die Macher der GTR4u-Berg-Challenge in eine Liga geschafft. „Durch die mittlerweile etablierte Berg-Challenge und der Organisation von Bergrennveranstaltungen in Zusammenarbeit mit den realen Rennen, in Verbindung mit hochwertigen Livestreams, haben wir im deutschsprachigen Raum, in dieser Motorsportart ein Alleinstellungsmerkmal erreicht, auf das nun auch verschiedene Regionalverbände des ADAC aufmerksam geworden sind“, sagt Thomas Schmid. Am Donnerstag den 14. Januar 2021 trafen sich Michael Zilch, Thomas Schacht und Thomas Schmid, als die Vertreter von GTR4u, unterstützt von Tim Röttele mit Matthias Wolber, dem Vertreter des ADAC Südbaden um erste Schritte für die zukünftige Zusammenarbeit zu besprechen. Gut zwei Wochen später ist es nun offiziell. GTR4u führt zusammen mit den ADAC Regionalclubs Nordbaden, Südbaden, Württemberg und Südbayern den „1. ADAC SimRacing Berg Cup Region Süd“ durch. Der ADAC Berg Cup wird im Rahmen der „Röttele Racing Berg-Challenge by GTR4u“ ausgetragen, wobei hierfür nur die 12 deutschen Bergrennen zu Wertung herangezogen werden. Die GTR4u SimRacing Community ist stolz darauf mit einem Partner, wie dem ADAC diese Meisterschaft in 2021 austragen zu dürfen. Der ADAC SimRacing Berg Cup Region Süd ist eine Wertung für eingeschriebene Teilnehmer der Röttele Racing Berg Challenge by GTR4u 2021. Für absolute Chancengleichheit wird jeweils auf demselben Fahrzeug gefahren, welches jeweils vorab festgelegt wird. So entscheidet nicht die Technik oder die Leistung des virtuellen Rennwagens sondern alleine das fahrerische Geschick und die Konzentration hinter dem Lenkrad. Renntag ist, wie gewohnt immer Montags. Ab 19.00 Uhr geht es los mit dem Training. Der ADAC SimRacing Berg Cup wird auf der Simulation Assetto Corsa ausgetragen. Für interessierte Zuschauer gibt es auch in 2021 einen Livestream. Teilnahmeberechtigt sind alle Fahrer und Fahrerinnen die eine persönliche ADAC Mitgliedschaft besitzen. Alle weiteren Infos, wie die offizielle Ausschreibung samt Reglement, Teilnahmevoraussetzungen und Fahrerausrüstung, die bereits geöffnete Teilnehmerliste (Einschreibeschluss ist der 12. April 2021) und ein Link zum hilfreichen ADAC Hardware Guide findet man unter: https://adac-simracing-cup.de/asrc-berg-sued Termine 2021: 12.04. 2021  ADAC SimRacing Berg Cup – Waldau 26.04. 2021  ADAC SimRacing Berg Cup – Schotten 10.05. 2021  ADAC SimRacing Berg Cup – Wolsfeld 07.06. 2021  ADAC SimRacing Berg Cup – Glasbach 21.06. 2021  ADAC SimRacing Berg Cup – Iberg 05.07. 2021  ADAC SimRacing Berg Cup – Homburg 19.07. 2021  ADAC SimRacing […]

Elektra X Motorsport-Simulatoren neu bei Hauser

14. August 2020

Sieht man einmal von den millionenteuren Simulatoren aktueller Formel 1-Teams ab, ist der erst neu auf dem Markt erschienene Motorsport-Simulator „Elektra X“ eine neue Dimension auf dem Gebiet des SIM-Racing und des virtuellen Rennsports. Seit einem halben Jahr beschäftigt sich das Luxemburger Team Racing Experience um die früheren Berg-Champions Christian und David Hauser (und Bruder Gary) mit dieser hervorragenden Test- und Trainingsmöglichkeit, quasi auf dem trocknen. Nebenbei kann man auch einfach nur seinen Spaß haben.  „Elektra X“ schließt die Lücke zwischen hochprofessionellen Simulatoren der Industrie und den Heim-Gaming-Wheels an PC und TV-Bildschirmen. Nach zweijähriger Entwicklungszeit stellte die Firma Motorsport Simulator nun zwei spektakuläre und brandneue Simulatortypen für den semiprofessionellen und professionellen Einsatz vor, die nun unter der neuen Marke Elektra X auf den Markt sind. Eine offene und teilweise geschlossene Plattform sind erhältlich. Seit mehr als einem Jahrzehnt ist das in der Tschechischen Republik ansässige Unternehmen Motorsport Simulator dafür bekannt, erstklassige kundenspezifische und professionelle Rennsimulatoren für Profi- und Amateur-Rennfahrer herzustellen und richtet sich darüber hinaus auch an anspruchsvolle Sim-Rennsportbegeisterte. Exklusiver Händler für die BeNeLux-Staaten und Frankreich ist Racing Experience, das auch im realen Rennsport sehr aktive Team um die Luxemburger Rennfamilie Hauser. Wer jetzt darüber nachdenkt sich einen Elektra X Simulator ins heimische Wohnzimmer zu stellen, sollte jedoch den Anschaffungspreis von rund 85.000€ bedenken. Am Teamsitz von Racing Experience im luxemburgischen Wormeldange, in unmittelbarer Grenznähe zu Deutschland, haben die Hausers die offene Version „X2-Xtreme“ installiert. Das neue Simulatorsystem zeichnet sich durch ein luxuriöses Design, hochwertige Materialien und die neuesten Technologien aus, um ein möglichst realistisches Erlebnis zu gewährleisten. Die Anlage wird von den Piloten des Teams zu Trainings- und Vorbereitungszwecken genutzt. Jedermann kann sich aber auch für ein paar Runden stundenweise einmieten und so in der Coronapandemie die Fahrpraxis im Rennsport nicht zu verlieren oder einfach aus Neugier einmal dem Rennsport in großer Realitätsnähe zu frönen. Schon für 108€ pro Stunde ist man dabei. „Unser Simulator ist schon jetzt stark nachgefragt und gut gebucht“, sagt Teamchef Christian Hauser. „Die Möglichkeiten werden von Rundstrecken- und Kartfahrern angenommen. Entsprechende Rennstrecken und Kartkurse können geladen werden. Diverse Bergrennstrecken sind in Vorbereitung. Teamintern können wir uns virtuell auf unseren Start in Le Mans mit unserem LMP3-Rennwagen vorbereiten, da in der Realität die Trainingsrunden dort stark limitiert sind. Dabei können wir zum Beispiel das Cockpit unseres Duqueine D08 einblenden“. Elektra X simuliert ein realistisches Fahrerlebnis wie in einem echten Rennwagen, unter allen möglichen Bedingungen und auf […]

Online Slots: Den Genres sind keine Grenzen gesetzt

7. November 2017

Gib Gas und kassiere Gewinne! Bis zur Ziellinie mit Vollgas in Online-Rennspielen oder auf der Konsole – für alle die das aufheulen der Motoren lieben sind Rennspiele genau das richtige. Als Motorsportenthusiast entwickelst Du den Tunnelblick, fokussierst Dich auf das Ziel und jede Kurve – doch es sind auch Rennen auf online Spielautomaten möglich. Du genießt es, wenn die Motoren aufheulen und der Asphalt zu brennen beginnt, wenn Du Gas gibst? Dann sind Rennspiele mit Sicherheit genau das richtige für Dich. Streife Dir den Rennanzug über, setze den Helm auf und nimm Platz in deinem Rennboliden. Bei einem Autorennspiel entwickelst Du den Tunnelblick, dein Fokus liegt darauf, das Ziel als Erster zu erreichen, und jede Kurve wird zu einer echten Herausforderung. Wann musst Du bremsen und wann kannst Du aus der Kurve wieder heraus beschleunigen? Ein guter Rennfahrer beherrscht jede Rennstrecke praktisch im Schlaf und von Runde zu Runde verbessert er seine Zeit. Dazu gehört hartes Training und selbstverständlich muss die Strecke perfekt beherrscht werden, um als Sieger aus dem Rennen hervorzugehen. Ein solches Autorennspiel bringt dass Blut zum Kochen, Schweißperlen stehen Dir auf der Stirn und der Adrenalinspiegel steigt. Eine gute Alternative, um ein wenig zu entspannen sind die Online Slots, wo Du ein wenig abschalten kannst, aber nicht vom Thema Rennen abweichen musst. Hier ist nicht Können gefragt, sondern das Glück und Du selbst musst nicht groß aktiv werden –, womit der Motorsportenthusiast sicherlich nicht zufrieden sein wird. Was spielen? Arcade, Rennsimulation oder einen online Spielautomaten In erster Linie sollen Rennspiele Spaß machen und daher ist es empfehlenswert für eine lockere Runde ein Arcade Rennspiel zu zocken. Wer es vorzieht, seinen Geldbeutel etwas aufzubessern, der kann auch Rennspiele in Online Casinos zocken und das in Form von online Spielautomaten. Das große Problem, hier ist die Action auf 5 Walzen gebannt und du selbst hast es nicht in der Hand ob du gewinnst oder verlierst. Auch in den Arcade Rennspielen kommt es wie bei den online Slots nicht auf das realistische Fahrverhalten an, sondern hier steht der Spaß am schnellen Fahren im Vordergrund. Zum Vergleich bei den Spielautomaten ist es der Gewinn. Bei den Arcade Rennspielen ist es Dir möglich einen Fahrfehler schnell wieder auszubügeln und Du kannst ruhig einmal an der Bande entlang rutschen ohne dass Du mit Konsequenzen rechnen musst. Anders bei den Online Slots, hier wirst Du es Dir nicht so schnell verzeihen, wenn Du zu […]