Anfängerfehler beim Kartfahren, die alle Neulinge machen

15. Januar 2022

Es gibt nur wenige Sportarten, die so spannend sind wie Kartfahren. Es macht Spaß, egal ob man es einmal oder hunderte Male gemacht hat und die Geschwindigkeit beschert vielen Menschen einen Nervenkitzel, ähnlich wie  Sportwetten auf https://20bet.com/de/prematch/football. Für viele angehende Rennfahrer ist das Kartfahren außerdem der Einstieg in den Motorsport – es gibt allerdings einige häufige Fehler, die nahezu jeder Anfänger macht. Folgende Ratschläge kann man aber auch auf den Bergrennsport oder das virtuelle SimRacing beziehen. Wir zeigen Ihnen heute die häufigsten Anfängerfehler, damit Sie Ihre Rundenzeiten verbessern können und eine solide Grundlage für Ihre Rennfahrerkarriere schaffen. 1. Die Hände am Lenkrad Anders als bei einem Auto ist die Lenkung eines Karts sehr empfindlich und Sie müssen selbst bei scharfen Kurven nicht am Lenkrad kurbeln. Halten Sie also Ihre Hände immer in der gleichen Position an den Seiten des Lenkrads und lassen Sie sie nicht los. Dadurch haben Sie nicht nur eine präzisere Kontrolle über den Kart, sondern können auch viel schneller reagieren, sollten Sie mal die Haftung verlieren. 2. Zu sanftes Bremsen Kart-Bremsen wirken nur auf die Hinterräder, das heißt, Bremsen wie in einem Straßenauto funktioniert einfach nicht. Am besten bremst man im Kart genau andersherum als auf der Straße: Man sollte die Bremsen anfangs stark betätigen, sodass sie fast blockieren, und dann, wenn man sich dem Scheitelpunkt der Kurve nähert, die Bremsen langsam und sanft lösen. Fortgeschrittene Fahrer können mit dieser Technik die letzten Zehntelsekunden aus den Kurven herausholen. 3. Zu frühes Einlenken Ein häufiger Fehler, den man sowohl bei Anfängern als auch bei erfahrenen Fahrern beobachten kann, ist das zu frühe Einlenken in die Kurve. Wenn Sie am Kurvenausgang weit rutschen oder das Gefühl haben, dass Sie am Kurvenausgang an Geschwindigkeit verlieren, versuchen Sie, das Kart vor dem Einlenken etwas langsamer zu machen und einen späteren Scheitelpunkt anzusteuern. Wenn Sie den Kurveneingang richtig gewählt haben, sollten Sie am Scheitelpunkt der Kurve beschleunigen können, ohne am Ausgang der Kurve weit zu rutschen. 4. Nicht die gesamte Strecke nutzen Sie dürfen so viel von der Strecke benutzen, wie Sie möchten, also nutzen Sie jeden Zentimeter, um schneller zu fahren. Je breiter Sie jede Kurve machen können, indem Sie sich bei der Ein- und Ausfahrt am Rand der Strecke aufhalten und den Scheitelpunkt genau treffen, desto einfacher wird es, mehr Geschwindigkeit zu erreichen und bessere Rundenzeiten zu erreichen. 5. Zu aggressives lenken In einem Kart ist Präzision der Schlüssel zu […]

Sponsoring und Marketing – auch im kleinen Rahmen wirksam

11. Januar 2022

Die Begeisterung für den Rennsport begleitet viele Nutzer unserer Webseite über die Bergrennen hinweg. In Freizeit und Alltag wird gerne über das aufregende Hobby gesprochen und sich mit Gleichgesinnten ausgetauscht. Um Interesse für die Vereinsarbeit zu wecken oder das notwendige Kleingeld für Termine und Rennteilnahmen einzunehmen, sind Sponsoring und Marketing nicht fortzudenken. Hier können bereits kleine Maßnahmen dazu beitragen, Lust am Rennsport und eigenen Teams und Fahrzeugen zu wecken. Marketing für Ihr Hobby langfristig planen Die Faszination Bergrennen ist als Outdoor-Veranstaltung mit High-Speed und einer großen Community ungebrochen. Mit einem Blick auf zukünftig anstehende Termine wissen Sie, wo Sie als Zuschauer oder Teilnehmer Ihre Begeisterung an diesem einzigartigen Sport ausleben können. Natürlich sind Anfahrten und Teilnahmen mit Kosten verbunden, die sich kaum aus dem eigenen Vermögen heraus decken lassen. Sponsoring ist wie in professionellen Rennserien wie der Formel 1 fester Bestandteil der Branche. Allerdings müssen sich die Bemühungen im Marketing nicht auf die Suche nach Werbepartnern beschränken. Zum Marketing kann auch das Verteilen von Werbeartikeln oder die Einbindung von Werbeträgern ins eigene Alltagsleben gehören. Um eine kluge Werbestrategie zu realisieren, ist eine langfristige Planung ratsam. Die Erfolge von Werbeartikeln oder spannendem Content in Social-Media sollte über Wochen und Monate hinweg geplant werden. So lässt sich eine echte Verbindung zu Zuschauern, Fans und Unternehmen aufbauen, die mit einem Markenaufbau aus der freien Wirtschaft vergleichbar ist. Wie Firmen Ihr Sponsoring vor Ort stärken Natürlich müssen Marketing und Finanzierung von Events nicht alleine von Teilnehmern und Teams ausgehen. Für Firmen bietet das Werben bei Berg-Cup und -Meisterschaft ein großes Potenzial, mit einer vielfältigen Zielgruppe in Kontakt zu treten. Auch hier gilt: Das klassische Sponsoring alleine erfüllt einen wertvollen Zweck vor Ort, dürfte jedoch langfristig nur wenige Spuren hinterlassen. Da Bergrennen eine Veranstaltung vor Ort sind, lohnt ein Nachdenken über klassische Werbeartikel, die vor Ort verteilt werden können. Beispielsweise können Firmen Stofftaschen bedrucken lassen, die zum praktischen Begleiter vor Ort werden. Das Auffüllen der Taschen mit kleinen Werbepräsenten ist natürlich möglich. Wichtig ist, dass der Werbeartikel mit nach Hause genommen wird und so weit über die Zeit eines einzelnen Events hinauswirkt. Gerade für Firmen mit einem regionalen Charakter ist das Verteilen der Werbegeschenke effektiv und eine sinnvolle Maßnahme, mit der sich eine starke Marketingpräsenz im Internet fortführen lässt. Qualität der Werbegeschenke als wichtiger Faktor Für welche Produkte oder Dienstleistungen auch geworben werden soll, das Werbegeschenk sollte von gehobener Qualität sein. Im Falle von Stofftaschen sollte sichergestellt werden, […]