Äddi Conny

15. Februar 2016

Heute, am Montag den 15. Februar 2016 erreichte uns die erschütternde und traurige Nachricht vom Tod von Marco Conrady, in der Bergrennszene besser bekannt unter seinem Pseudonym „Conny“. Der insgesamt 18-fache Luxemburger Meister in den Motorsportdisziplinen Slalom und Bergrennen wurde erst am 6. Januar diesen Jahres 61 Jahre alt. Seine Motorsportkarriere umfasste die 1980er und 90er Jahre. Sein letztes Bergrennen fuhr er 1997. In den letzten Jahren traf man den langjährigen Formel 3 und Formel 3000-Piloten immer mal wieder beim Hill Race in Eschdorf als Zuschauer und Gast im ViP-Bereich. „Conny“ war während seiner gesamten Laufbahn als spektakulärer und dennoch schneller Pilot bekannt und beliebt. Seine Powerslides im Ralt RT3 Formel 3 und ab 1993 im Ralt RT23 Cosworth Formel 3000 sind noch heute legendär. Marco Conrady war auch einer der ersten Piloten die an Europas Bergrennen einen Formel 3000-Rennwagen pilotierten. Unvergessen ist auch seine Aussage in einem TV-Interview von RTL aus dieser Zeit. „So ein Formel 3000 am Berg ist schon etwas Barbarisches“. „Conny“ zählt ohne Zweifel zu den besten Motorsportler Luxemburgs aller Zeiten. Gegen starke nationale und internationale Konkurrenz gelangen ihm 1994 und 1998 insgesamt zwei Gesamtsiege beim Bergrennen in Eschdorf. Neben beachtlichen 12 nationalen Titel im Slalomsport, auch auf Formel 3, gewann der später passionierten Motorradfahrer die nationalen Bergmeistertitel in den Jahren 1990, ´91, ´92, ´94, ´96 und 1997, meist in den Sponsor-Farben von LuxbaZar, einem Blatt für Kleinanzeigen. Machs gut und äddi Conny!

1 4 5 6