Stefanovski fährt 2016 die ETCC

Mit einem Test vor wenigen Tagen auf der kroatischen Rennstrecke von Grobnik deutete sich bereits ein Wechsel des amtierenden Berg-Europameisters der Kategorie I, Igor Stefanovski in die Tourenwagen-Europameisterschaft (ETCC) an. Nun ist es amtlich, der 33-jährige Rennfahrer aus Skopje in Mazedonien wird bereits in drei Wochen, beim Saisonstart der ETCC auf dem südfranzösischen Circuit Paul Ricard, einen Seat Leon Mk3 Cup Racer steuern.

Ebenfalls neu in der ETCC ist das Team Lema Racing aus Slowenien, bei dem Stefanovski untergekommen ist. Fahrerkollege im Zwei-Wagen-Team von Lema ist der Portugiese Fábio Mota, der aus dem spanischen Renault Clio Cup kommt. Igor Stefanovski, der zweifache Berg-Europameister in einem Mitsubishi Lancer Gruppe N, freut sich bereits auf seine erste Saison im Rundstreckensport. „Das ist eine völlig neue Erfahrung für mich“, sagte Stefanovski. „Ein ganz anderes Auto, ein neuer Fahrstil, eine völlig neue Art und Weise mit dem Team zu kommunizieren. Das wird sicher nicht so einfach, aber wir müssen versuchen, so viele EM-Punkte wie möglich zu sammeln“. Eine besondere Herausforderung für den Mazedonier wird auf jeden Fall das Deutsche ETCC-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife, im Rahmen des 24h-Rennens werden. „Neben Punkte zu sammeln, ist ein weiteres Ziel, so viel wie möglich zu fahren um Daten für mich und das Team zu sammeln. Wir wollen als Neulinge schnell in der ETCC ankommen und nicht als Touristen auftreten“.

Über Thomas Bubel 292 Artikel
Thomas Bubel ist Jahrgang 1966, verheiratet und hat zwei Kinder. Er berichtet seit 20 Jahren in Wort und Bild über Bergrennen. Seit 1991 ist er Pressesprecher seines Heimatvereins Homburger Automomobilclub und des Homburger ADAC Bergrennens. Seit 11 Jahren betreibt der freie Journalist und Fotograf "Bergrennen in Deutschland", die Webseite für alle am Berg.