Boxengeflüster 02/2022: Wussten Sie schon dass…?

DASS auch Bergrennsportler ein großes Herz für die leidende Bevölkerung in der Ukraine haben. Porsche-Pilot und Peugeot-Vertragshändler Jochen Stoll aus dem pfälzischen Gehrweiler handelte schnell und rief zu Sachspenden im Kreis Rockenhausen auf, schaffte die Hilfsgüter höchst persönlich mit einem Kleintransporter nach Polen in die Partnergemeinde Glubczyce, die mit ihrer ukrainischen Partnergemeine Sbarasch in Verbindung steht. Von Glubczyce wurden die Hilfsgüter weitertransportiert nach Sbarasch. Die fast 1.000 km einfache Fahrt absolvierte Jochen Stoll mit seinem Mitarbeiter Tomek.

DASS die Organisatoren des 54. Int. Osnabrücker Bergrennens 2022 erste Weichenstellungen für das Programm des diesjährigen Events am „Uphöfener Berg“ gestellt haben. Dazu gehört auch der sehr beliebte „Auftaktabend“ mit den Partnern, Sponsoren sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmern nebst Teammitgliedern und Medienvertretern, der am Donnerstagabend vor dem Veranstaltungswochenende stattfinden soll. In einer attraktiven Location im Umfeld von Hilter-Borgloh werden am Donnerstag, 4. August (ab ca. 18.00 Uhr) diesmal, auch im Rahmen eines Vorabtreffens der „2. Classic Days Osnabrück/Münster“ im September, hochkarätige Klassiker der Automobilgeschichte dabei sein und neben toller Musik und kulinarischer Highlights für eine sicherlich beste Stimmung sorgen. Ebenso ist geplant, dass einige aktuelle Top-Sportwagen dabei sein werden. Weitere Details dazu werden in den kommenden Wochen bekanntgegeben.

DASS am 23. April 2022 die zweite ADAC Youngtimer Tour Saarland geplant ist – für Fahrzeuge der Baujahre 1992 bis 2002. Die 150 Kilometer lange Strecke durch das sehenswerte Saarland, mit dem Schwerpunkt um Homburg und die angrenzenden Regionen, steht die Bergrennstrecke „Käshofer Straße“ des Homburger ADAC Bergrennens im Mittelpunkt.  Der Start erfolgt am Höcherbergturm in Höchen, ganz in der Nähe von Homburg, der drittgrößten Stadt des Saarlandes, im Saarpfalz-Kreis gelegen. Es geht über die Bergrennstrecke des Homburger AC und Martinshöhe nach Wallhalben. Dort gilt es, eine erste Aufgabe zu lösen. Die Strecke führt weiter durch die Südwestpfalz Richtung Zweibrücken. Dort ist die Mittagspause in der Festhalle geplant. Nach der Pause starten die Teilnehmenden in den zweiten Teil der Tour. Es geht nach Blieskastel, in der Orangerie wartet eine weitere knifflige Aufgabe auf die Teams. Die Youngtimer rollen nun durch das Mandelbachtal über die Biesinger Höhe, an Erfweiler-Ehlingen vorbei, nach Gersheim und Reinheim. Im Römerpark dürfen die Teilnehmenden wieder ihr Geschick bei einer Aufgabe unter Beweis stellen. Der 90er-Karawane bewegt sich nun über Habkirchen nach Kleinblittersdorf. Hier erfolgt der Grenzübertritt ins Nachbarland Frankreich. Es geht ein Stück durch das Département Moselle in der Region Grand Est. Das Ziel der Ausfahrt ist die Zentrale des ADAC Saarland e.V. in Saarbrücken.

DASS der Markenbotschafter des Unternehmens Toro Negro GmbH, Paul Janke, beim 54. Int. Osnabrücker Bergrennen am Sonntag, 7. August die Marke exklusiv präsentieren und auch für Autogrammwünsche zur Verfügung stehen wird. Paul Janke wurde als Gewinner der 2. Staffel im Jahr 2012 des RTL TV-Formats „Der Bachelor“. Seitdem ist er regelmäßiger Gast in den unterschiedlichsten TV-Sendungen (u.a. belegte er in 2013 bei „Let`s dance“ den 3. Platz; im Jahr 2019 war er Kandidat bei Schlag den Star bei Pro7; auch nahm er am großen SAT1 Promi-Boxen teil). Das Event am „Uphöfener Berg“ bietet den Gästen damit wieder einmal eine gute Möglichkeit, zu einem TV-Promi hautnah Kontakt aufzunehmen. Mit der Toro Negro GmbH präsentiert das Int. Osnabrücker Bergrennen nicht nur einen neuen Partner, sondern auch ein sehr interessantes und noch junges Unternehmen.

DASS der E-Mobil-Berg-Cup mit seiner 9. Auflage im Rahmen des 54. Int. Osnabrücker Bergrennens im August sich längst als wichtiger Bestandteil des sehr beliebten Automobil-Events in Norddeutschland etabliert hat. Bis zu 30 Fahrzeuge werden auch in diesem Jahr den Wettbewerb gegen die Uhr – nicht auf Bestzeit, sondern durch möglichst gleichmäßiges Fahren – in Angriff nehmen. Dabei werden wieder zahlreiche Automobilmarken mit ganz aktuellen Modellen vertreten sein und das ganze Potenzial der neuen und nachhaltigen Antriebsformen repräsentieren. Als neuer Co-Partner des Cups wird die WIGOS GmbH dieses nachhaltige Format in diesem Jahr unterstützen und plant, möglichst auch mit einem eigenen Teilnehmer dabei zu sein.

Über Thomas Bubel 693 Artikel
Thomas Bubel ist Jahrgang 1966, verheiratet und hat zwei Kinder. Er berichtet seit 20 Jahren in Wort und Bild über Bergrennen. Seit 1991 ist er Pressesprecher seines Heimatvereins Homburger Automomobilclub und des Homburger ADAC Bergrennens. Seit 11 Jahren betreibt der freie Journalist und Fotograf "Bergrennen in Deutschland", die Webseite für alle am Berg.