Boxengeflüster 09/2020: Wussten Sie schon dass…?

DASS KW Berg-Cup Mitglied Marcel Hellberg der „Abräumer des Jahres“ in der Deutschen Slalom-Meisterschaft 2020 ist. Mangels Bergrennen konzentrierte sich der junge Lipper auf die Slalommeisterschaft, die „dank“ Corona geballt im September und Oktober noch stattfand. Hellberg gewann nicht nur den Einzeltitel, auch mit der Mannschaft des ADAC Ostwestfalen-Lippe war er in der Team-Wertung erfolgreich. Für den ADAC Mittelrhein fuhr das bergerfahrene Team mit Michelle Bläsius, Vater Manfred Bläsius vom MSV Osann-Monzel in ihrem BMW 316i in der Klasse G5, Lars Bröker in der Klasse G1 mit einem BMW M2, Jürgen Plumm in der Kasse F11 mit einem Mitsubishi Lancer EVO 9 und Mario Fuchs in der Klasse H15 ebenfalls mit einem Mitsubishi Lancer EVO 9, zur Vize-Team Meisterschaft. Von den fünf Fahrern jedes Teams wurden bei den immerhin noch 13 Veranstaltungen jeweils die drei besten gewertet. In der Einzelwertung wurde Manfred Bläsius Siebter.

DASS Keith Camilleri aus dem motorsportverrückten Camilleri-Clan, der neue Meister der National Hillclimb Championship von Malta ist, nachdem er am vergangenen Wochenende in Gnejna die fünfte und letzte Runde der Meisterschaft der Mittelmeerinsel gewonnen hatte. Camilleri gewann in seinem Radical ProSport Suzuki-Sportwagen vier Runden dieser Meisterschaft 2020 und verlor nur das vierte Bergrennen bei Miżieb gegen Darren Camilleri. Die Meisterschaft der englischsprachigen Insel zog in dieser besonders schwierigen Saison 89 verschiedene Fahrer an, darunter vier neue Fahrer beim letzten Rennen.

DASS mit einem komplett neuen Konzept der Kartenverkauf für das 53. Int. Osnabrücker Bergrennen am 21./22. August 2021 durchgeführt wird. Dafür ist es dem veranstaltenden MSC Osnabrück e.V. im ADAC gelungen, einen professionellen Partner zu gewinnen, der den Kartenverkauf in allen Kategorien abbilden wird, die Michel development & consulting aus Andernach. Um in den Zeiten der Corona-Pandemie jederzeit gut aufgestellt zu sein und um die grundsätzlichen Aspekte der Kontaktminimierung, Kontaktnachverfolgungen sowie der bargeldlosen Abwicklung des Zahlungsverkehrs sicherstellen zu können, wird der Kartenverkauf zukunftsfähig neu aufgestellt, mit einem Höchstmaß an Flexibilität in Bezug auf gerade im kommenden Jahr bestehende aktuelle rechtliche Vorgaben wegen der andauernden Pandemie. Geschäftsführer Christian Michel stellte bei einem Kennenlerngespräch mit den Verantwortlichen des Bergrennens sein professionelles Online-System Bäder Suite vor, das bundesweit bereits bei rund 280 Frei- und Hallenbädern erfolgreich zum Einsatz kommt. Auf dieser Basis werden die Partner in den kommenden Monaten auch sämtliche Details zum Kartenverkauf des Int. Osnabrücker Bergrennens 2021 vorbereiten. So erhalten die Besucher den Zugang zur nächstjährigen Veranstaltung über einen QR-Code. Als Partner für die erforderliche Hardware und Internetverbindungen werden das IT-Systemhaus SYSCON und VODAFONE Deutschland die Abwicklung unterstützen. Der Beginn des Ticketverkaufs ist nach derzeitigem Stand zu Anfang des 2. Quartals 2021 geplant.

DASS es am 13. November 2020 schon wieder 7 Jahre her ist, seit Mauro Nesti von uns gegangen ist. Während seiner Karriere gewann der Italiener 8 Mal den Berg-Europameistertitel, 17 Mal die italienischen Bergmeisterschaft (CIVM) und insgesamt über 450 Autorennen. Nesti gilt noch heute als König der Berge und war in seiner Dekade ähnlich vorherrschend wie heute Simone Faggioli oder Christian Merli. Nesti wäre heute 85 Jahre.

DASS seit mehreren Jahrzehnten die Familie Blum aus Melle-Oldendorf ein treuer Partner des Int. Osnabrücker Bergrennens ist, zunächst einige Jahre mit ihren Abfallbehandlungsanlagen und später mit German Oekotec. Bekannt wurde das Unternehmen der Brüder Guido und Sören Blum mit biologisch abbaubaren Auto- und Pflegemitteln, heute unter der Marke TUSKER49 bekannt. Zu den weiteren Marken gehören heute Van Mell (Pflegemittel für Motorräder) sowie die Sparte careox mit Reinigungsmittel für Haushalt und Industrie. In diesem Jahr ist die Marke GREENEC aufgrund der Corona-Pandemie besonders in den Fokus gerückt. Hand- und Flächendesinfektionsmittel auf Alkohol- und auf Chlor-Basis gehören zum Portfolio der Marke, ebenso die dazugehörigen Desinfektionsspender oder -ständer. Genau an dieser Stelle haben der MSC Osnabrück e.V. und die Gebrüder Blum ihre Partnerschaft für das 53. Int. Osnabrücker Bergrennen am 21./22.August 2021 erweitert: German Oekotec wird exklusiv alle benötigten Desinfektionsmittel (für Hände und Flächen) zur Verfügung stellen und außerdem an allen laut dem Hygienekonzept der Veranstaltung neuralgischen Punkten die Desinfektionsständer und – spender aufstellen. „Für uns als Veranstalter ist diese Unterstützung zur Durchführung einer Veranstaltung in Zeiten einer Pandemie elementar“, macht Organisationsleiter Bernd Stegmann die Bedeutung des zusätzlichen Engagements von German Oekotec deutlich. Neben der Unterstützung beim Int. Osnabrücker Bergrennen fördern Guido und Sören Blum auch noch weitere Projekte im Motorsport und sind selbst natürlich auch Liebhaber besonderer getunter und PS-starker Fahrzeuge.

DASS der Reynard Formel 3000 von Berg-Wiedereinsteiger Bernd Simon jetzt einwandfrei läuft. Bei einem Test auf dem Bilster Berg Rundkurs war aus Lärmschutzgründen zwar nur eine Einführungsrunde möglich, aber das Problem das noch beim historischen Flugplatzrennen von Zweibrücken auftrat, konnte lokalisiert und ausgemerzt werden. Jetzt freut sich der Dillenburger Klassik-Autohändler auf die Saison 2021, wenn sie denn stattfinden kann.

Über Thomas Bubel 537 Artikel
Thomas Bubel ist Jahrgang 1966, verheiratet und hat zwei Kinder. Er berichtet seit 20 Jahren in Wort und Bild über Bergrennen. Seit 1991 ist er Pressesprecher seines Heimatvereins Homburger Automomobilclub und des Homburger ADAC Bergrennens. Seit 11 Jahren betreibt der freie Journalist und Fotograf "Bergrennen in Deutschland", die Webseite für alle am Berg.