VW-Werkseinsatz beim Pikes Peak Bergrennen

Volkswagen Motorsport entwickelt derzeit einen 100% elektrischen Prototyp für die nächste Ausgabe des Pikes Peak Bergrennens in den USA, die am 24. Juni 2018 über die Bühne gehen wird. Das Ziel des überraschenden Projekts wird sein, mindestens den Streckenrekord für die elektrische Kategorie zu schlagen, die aktuell von Rhys Millen  in einer Zeit von 8 Minuten und 57 Sekunden gehalten wird. Die letzte Teilnahme der Wolfsburger an diesem legendären Bergrennen liegt genau 30 Jahre zurück. Damals war es der zweifach motorisierte VW Golf, der jedoch die Erwartungen der VW-Ingenieure nicht erfüllte. Das heißt aber, Volkswagen Motorsport ändert ein Stück weit seine Ausrichtung im automobilen Rennsport und kommt mit großen Ambitionen an den Pikes Peak zurück. Informationen zum Piloten der im Cockpit des VW-Prototypen beim kommenden „Race tot he Clouds“ Platz nehmen wird, gibt es noch keine.

Über Thomas Bubel 292 Artikel
Thomas Bubel ist Jahrgang 1966, verheiratet und hat zwei Kinder. Er berichtet seit 20 Jahren in Wort und Bild über Bergrennen. Seit 1991 ist er Pressesprecher seines Heimatvereins Homburger Automomobilclub und des Homburger ADAC Bergrennens. Seit 11 Jahren betreibt der freie Journalist und Fotograf "Bergrennen in Deutschland", die Webseite für alle am Berg.