Termine 2022: Röttele Berg-Challenge by GTR4u.de

10. Januar 2022

Solch eine Vielseitigkeit an Fahrzeugen und Strecken kann eigentlich nur eine virtuelle Bergmeisterschaft bieten. Im 20 Rennen umfassenden Kalender der Röttele Berg-Challenge by GTR4u.de 2022 findet sich erneut ein bunter Strauß an Bergpisten aus dem In- und Ausland. Wie in der Challenge üblich, müssen sich die Teilnehmer immer wieder auf die unterschiedlichsten Fahrzeugkonzepte ein- und umstellen. Erstmals werden sogar vier Rennen mit sogenannten Legend-Car aus den 1960er und `70er Jahren gefahren, also ohne elektronisches Schnickschnack. Die Gangschaltung ist aber wie immer freigestellt. Die Rennen laufen weiterhin immer an Montagabenden, nun eine halbe Stunden später, mit dem Rennstart jeweils um 19 Uhr 30. In Kürze öffnet die Einschreibelsite und weitere Infos folgen auf www.GTR4u.de und hier auf „Bergrennen in Deutschland“. 14.02. 2022:  Subida Arona (ESP / Citroen DS3 WRC 2015) 28.02. 2022:  St. Luzia Revival (POR / BMW 2002) 14.03. 2022:  Schotten (DEU / Osella FA 30) 28.03. 2022:  Kyffhäuser (DEU / Lancia Delta HC) 11.04. 2022:  St. Ursanne (SUI / Osella PA 20S) 25.04. 2022:  Trier (DEU / VW Golf 1 Gr.E1) 09.05. 2022:  Wolsfeld (DEU / Ianniello-Lancia Delta S4 HC) 23.05. 2022:  Waldau (DEU / Porsche 917/30 Spider) Pfingstpause 20.06. 2022:  Iberg (DEU / Formula Renault 3.5) 04.07. 2022:  St. Agatha (AUT / Blasl-Opel Kadett C 16V) 18.07. 2022:  Glasbach (DEU / Osella PA 9) 01.08. 2022:  Osnabrück (DEU / BMW Z4 GT3) 15.08. 2022:  Eichenbühl (DEU / Osella PA 21) Sommerpause 26.09. 2022:  Hauenstein (DEU / Rahn-Dallara Formel 3 HC) 10.10. 2022:  Homburg (DEU / Norma M20 FC 2.0) 24.10. 2022:  Vuillafans (FRA / Mc Laren F1 GTR) 07.11. 2022:  Shelsley Walsh (GBR / Abarth 1000 TCR Gr.5) 21.11. 2022:  Rieti-Terminillo (ITA / Norma MXX RD Pikes Peak) 05.12. 2022:  Loser Alpenstraße (AUT / Lotus Exos 125 S1) 19.12. 2022:  Mickhausen (DEU / Porsche, BMW, F. Master HC) Änderungen bei den Fahrzeugen vorbehalten

Termine 2022: ADAC SimRacing Berg-Cup

8. Januar 2022

Es geht weiter aufwärts mit dem ADAC SimRacing Berg-Cup, der virtuellen Bergrenn-Meisterschaft in Deutschland. In seinem zweiten Jahr schreibt die ADAC-Zentrale in München die Serie aus und der Zusatz „Region Süd“ entfällt. Erstmals ist eine Meisterehrung im Rahmen des ADAC GT-Masters Finale vom 21.-23. Oktober auf dem Hockenheimring geplant. Die Einschriebegebühr von 10€ ist kaum der Rede wert und dafür werden erstmals pro Rennen sogar Preisgelder ausgeschüttet. Die ADAC Serie findet wie gewohnt in Union mit der Röttele Berg-Challenge by GTR4u.de statt, in der weitere Rennen gefahren werden. Teilnehmen kann Jedermann, der über das entsprechende Equipment verfügt. Die Spieleplattform bietet weiterhin Assetto Corsa. 14.03. 2022:  Schotten (Osella FA 30) 28.03. 2022:  Kyffhäuser (Lancia Delta HC) 25.04. 2022:  Trier (VW Golf 1 Gr. E1) 09.05. 2022:  Wolsfeld (Lancia Delta S4 HC) 23.05. 2022:  Waldau (Porsche 917/30 Spider) 20.06. 2022:  Iberg (Formula Master HC) 18.07. 2022:  Glasbach (Osella PA 9) 01.08. 2022:  Osnabrück (BMW Z4 GT3) 15.08. 2022:  Eichenbühl (Osella PA 21) 26.09. 2022:  Hauenstein (Rahn-Dallara F3 HC) 10.10. 2022:  Homburg (Norma M20 FC 2.0)

Berg-Cup-Stimme Uli Kohl im Livestream zu Gast

19. Dezember 2021

Vielen Fans und Aktiven des Bergrennsports in Deutschland ist die Stimme von Streckensprecher Uli Kohl wohl vertraut. Seit über 15 Jahren kommentiert der Niederbayer die Läufe des KW Berg-Cup bei allen Bergrennveranstaltungen in Deutschland und bei den Berg-Cup Rennen im Ausland. In der aktuellen Pandemiephase war Kohl lange Zeit zum Schweigen verurteilt, wenigsten zwei Mal in diesem Jahr (Osnabrück und St. Agatha) durfte er seinen Berg-Cup live und vor Ort kommentieren. Am diesem Montag, den 20. Dezember 2021, wird man der Stimme Uli Kohls erstmals beim SimRacing lauschen können, der 1. Vorsitzende des Berg-Cup e.V. ist zu Gast beim großen Finale der „Röttele Berg-Challenge by GTR4u.de“. Passend zum Gast werden an diesem Abend drei ehemalige bzw. aktuelle KW Berg-Cup Fahrzeuge zum Einsatz kommen. Auf der ultraschnellen Sprint-Bergstrecke von Eschdorf haben die Akteure der Röttele Berg-Challenge die Qual der Wahl zwischen dem Plasa-BMW 320 Judd V8, dem Meisel-Mercedes RM1 Judd V8 und dem Hovemann-Kadett GT-R V8. Ähnlich wie zuletzt mit Jörg Weidinger, erwarten die Macher von GTR4u einen interessanten und kurzweiligen Abend. Also zuschalten am Montag um 18 Uhr 30 (bis ca. 21 Uhr) unter www.GTR4u.de

Termine 2022: Italienische Bergmeisterschaft (CIVM)

4. Dezember 2021

Gestartet wird die Meisterschaftsrunde CIVM am 10. April in Fasano (Apulien) und endet am 18. September, nach den beiden sizilianischen Bergrennen Coppa Nissena und Monte Erice. Die letzten drei Veranstaltungen schlagen bei der Punktevergabe mit dem Faktor 1,5 zu Buche. Bei einem Online-Meeting der Organisatoren und ACI Sport, das am Donnerstag, den 2. Dezember stattfand, wurden die Termine für die 13 Rennen der italienischen Bergmeisterschaft 2022 festgelegt: 09./10. April 2022:  63^ Coppa Selva di Fasano (BR) 30.05./01. Mai 2022:  31° Trofeo Lodovico Scarfiotti (MC) 14./15. Mai 2022:  26^ Luzzi – Sambucina Trofeo Silvio Molinaro (CS) 28./29. Mai 2022:  52^ Verzegnis Sella Chianzutan (UD) 11./12. Juni 2022:  51° Trofeo Valecamonica (BS) 25./26. Juni 2022:  61^ Coppa Paolino Teodori (AP) 02./03. Juli 2022:  71. Trento – Bondone (TN) 16./17. Juli 2022:  57. Rieti Terminillo – Coppa Bruno Carotti (RI) 30./31. Juli 2022:  48^ Alpe del Nevegal (BL) 13./14. August 2022:  60^ Cronoscalata Svolte di Popoli (PE) 27./28. August 2022:  57° Trofeo Luigi Fagioli – Gubbio (PG) Faktor 1,5 10./11. September 2022:  64^ Monte Erice (TP) Faktor 1,5 17./18. September 2022:  67^ Coppa Nissena (CL) Faktor 1,5

Prototypenmarke Funyo expandiert in die Französische Bergmeisterschaft

4. Dezember 2021

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung auf der Rundstrecke wird der französische Prototypenhersteller Funyo Racing in Partnerschaft mit dem Reifenhersteller Michelin Motorsport im Jahr 2022 neues Terrain betreten. Tatsächlich wird Funyo in den Bergrennsport einsteigen um sich ab der nächsten Saison im Rahmen der Französischen Bergmeisterschaft zu etablieren. Erst einmal möchte man sich bei den  vier großen „Flaggschiff-Events“ der ersten Liga, Vuillafans, Mont Dore, Chamrousse und Turckheim, in einer eigens geschaffenen „Mountain Challenge by Funyo“ präsentieren. Funyo steht dabei indirekt in Konkurrenz mit so erfolgreichen Marken wie Norma, Osella oder Revolt. Funyo baut seit 20 Jahren Prototypen zu sehr geringen Kosten (€ 53.000 zzgl. MwSt. ready to run), angetrieben von einem Peugeot 308 GTI 1,6L Turbo-Motor mit 270 PS und einem Gesamtgewicht von 670kg, kommt der Typ SP05 EVO daher. Diese Prototypen haben sich in Bezug auf Zuverlässigkeit und Leistung weitgehend bewährt. Mit seiner einfachen Handhabung wird der SP05 EVO sowohl Einsteiger als auch erfahrene Piloten begeistern, insbesondere dank einfacher Wartung und sehr günstigen Wartungskosten. Während der „Mountain Challenge by Funyo“ wird der Hersteller aus Allonnes, einem Vorort von Le Mans, die anwesenden Teams technisch unterstützen. Änderungen am bewerten Chassis werden nicht erwartet, der SP05 Evo wird mit der gleichen Konfiguration am Berg wie auf der Rundstrecke gefahren. In 2021 nahm Funyo bereits  an den Bergrennen von Mont-Dore und Turckheim in der Kategorie CN3 teil. Ihre Piloten (Amateure und ohne Bergerfahrung) stiegen zweimal auf das Podest. „Es ist uns eine große Freude, den Funyo-Rennsportwagen in die Welt des Bergrennsports einzuführen “, erklärt Romain Angebeau, Manager von Funyo.

Termine 2022: GHD Slowenische Bergmeisterschaft

3. Dezember 2021

Corona zum Trotze hat auch der Slowenische Motorsport-Verband einen Meisterschaftskalender der Bergrennen 2022 aufgestellt. Mit den Veranstaltungen von Skradin (Dalmatien) und Buzet (Istrien) stehen zwei Top-Rennen im Nachbarland Kroatien im Programm. Erstmals zählt der Berg-ÖM Lauf Gasen-Straßegg zum Slowenischen Championat. Das Finale wird bei der Erstlingsveranstaltung von Rebernice ausgetragen. 07./08. Mai 2022:  GHD Tolmin 04./05. Juni 2022:  Skradin (HR) 18./19. Juni 2022:  Bergrennen Gasen-Straßegg (A) 09./10. Juli 2022:  GHD Gorjanci 06./07. August 2022:  GHD Lucine 03./04. September 2022:  GHD Ilirska Bistrica 17./18. September 2022:  Buzet (HR) 08./09. Oktober 2022:  GHD Rebernice

Termine 2022: Französische Ligue Grand Est

27. November 2021

In Frankreich gibt es eine große regionale Bergszene. Die Grand-Est-Liga vereinigt die zu Deutschland grenznahen Regionen Elsass und Lothringen. Nationale (N) und regionale (R) Bergrennen stehen in der provisorischen Terminliste für die Saison 2022. Aktuell, Stand 26. November 2021, finden sich lediglich fünf Berg-Veranstaltungen im Kalender, wo bei dass Bergrennen La Broque erneut mit dem Homburger Bergrennen kollidiert. Das Finale in Turckheim Anfang September, das trotz Corona weiterhin stattfand, könnte laut einiger Insider wieder zur Berg-Europameisterschaft zählen. 30.04./. Mai 2022:  50. Course de Cote Abreschviller (N) 21./22. Mai 2022:  Course de Cote Steige (R) 09./10. Juli 2022:  Course de Cote La Broque (N) 27./28. August 2022:  Course de Cote Montgueux (R) 03./04. September 2022:  Course de Cote Turckheim 3 Epis (N)

Termine 2022: Österreichischer Bergrallye-Cup

24. November 2021

Zur Zeit fällt es wohl jeden schwer daran zu glauben, dass 2022 wieder eine „normale“ Bergrallyecupsaison absolviert werden kann. Die „Corona-Zahlen“ steigen wieder ins unendliche und so kann keiner im Moment sagen, wie es nächstes Jahr aussehen wird. Im Hintergrund haben jedenfalls die Vorbereitungen für die neue Rennsaison unlängst begonnen. Dabei wird mit dem PF-Faktor einer der wohl größten Umbrüche im Bergrennsport für das Rennjahr 2022 vollzogen. Auch im Bergrallyecup wird dieser Einzug halten. Was hingegen bereits feststeht, sind die voraussichtlichen und geplanten Rennen im Jahr 2022. Und da hat sich einiges getan, werden doch auch neue Veranstalter mit von der Partie sein. Den Auftakt möchte dabei Anfang April das Pailix Motorsportteam am Pöllauberg vollziehen, was auch schon 2021 angedacht war. Am Ostermontagtermin steht wieder das Rennen im südsteirischen Kitzeck auf dem Programm, wo jedoch mit dem MSC Gamlitz um Diethard Sternad ein neuer Veranstalter für die Organisation verantwortlich zeichnet. Nach einer Pause wird es Anfang Juni in Lödersdorf weiter gehen, womit das Team vom MSC Lödersdorf auf einen späteren Termin ausweicht. Danach geht es weiter zum Zweitagesevent nach Gasen, wo zusammen mit der österreichischen Berg-Staatsmeisterschaft das Team WRT um Stefan Wiedenhofer einen Lauf ausgetragen wird. Zwei Wochen später steht die anspruchsvolle Strecke von Neudorf/P. auf dem Programm, mit dem KDW Motorsport Team um Helmut Harrer als Organisator. Die einmonatige Sommerpause beendet das Rennen in Hofstätten/R., mit dem MSC Gleisdorf als Veranstalter, ehe es in die Weststeiermark nach Voitsberg gehen wird. Das Team von Jud Motorsport möchte dabei die zweite Bergrallye als Organisator abwickeln. Danach plant das Team vom Rallyeclub Semriach einen Lauf zum Bergrallyecup auszutragen, jedoch ist das Team noch auf der Suche nach einer passenden Strecke. Das Saisonfinale sollte dann das neue Veranstalterteam um Hannes Schantl und Stella Ochabauer organisieren. Dabei wird man die legendäre Strecke von Marktl bei Straden wiederbeleben. 03. April 2022:  Pöllauberg (Pailix Motorsportclub) 18. April 2022:  Kitzeck (MSC Gamlitz) 05. Juni 2022:  Lödersdorf (MSC Lödersdorf) 18.-19. Juni 2022:  Gasen (Wiedenhofer Rallye Team) 03. Juli 2022:  Neudorf/P. (KDW Motorsport Team) 14. August 2022:  Hofstätten/R. (MSC Gleisdorf) 04. September 2022:  Voitsberg (Jud Motorsport Team) 18. September 2022:  ??? (Rallye Club Semriach) 09. Oktober 2022:  Marktl/Straden (Stella´s Racing Team) Foto: Kevin Ferner

Jörg Weidinger im Livestream-Interview

21. November 2021

Als zweifacher Berg-Europameister und Deutscher Bergmeister ist Jörg Weidinger nicht nur zu einer Legende des Bergrennsports geworden. Durch seine Job als BMW-Fahrwerksingenieur und als gefragter Pilot bei den 24h-Rennen und auf der Langstrecke, wurde der Happurger auch im „großen“ Motorsport zu einem Begriff. Am kommenden Mittwoch, den 24. November 2021 ist Weidinger zu Gast beim drittletzten Lauf der SimRacing-Meisterschaft „Röttele Berg-Challenge by GTR4u.de 2021“. Gefahren wird auf der virtuellen Rechbergstrecke in Österreich, die der Franke noch aus seiner Zeit in der EBM der Jahre 2005 und 2006 gut kennt. Wegen einer Termin-Überscheidung musste das Rennen vom üblichen Montagabend auf den Mittwoch verlegt werden. Ab 18 Uhr 30 sitzt Weidinger nicht etwa im Simulator, mit dem virtuellen Rennsport hatte der „Schlacks“ aus dem Frankenland bislang noch keine Berührungspunkte, sondern mit dem Headset vor dem Computer. Gesprächsthemen, wie seine Bergjahre, seine Erlebnisse mit Georg Plasa, sein Technikverständnis oder seine Einsätze auf der Rundstrecke, werden wohl den zeitlichen Rahmen des YouTube-Livestream bis etwa 21 Uhr 15 sprengen. Hochinteressant für die Zuschauer wird es auf alle Fälle, das wurde im Vorgespräch bereits deutlich. Also einschalten! Über die Startseite von www.gtr4u.de gelangt man an diesem Abend zum YouTube-Livestream. oder

Termine 2022: Schweizer Berg-Meisterschaft

11. November 2021

Der Schweizer Motorsportverband hat inseiner letzten Sitzung den provisorischen Kalender abgesegnet. Stand 08. November sind acht Bergrennen eingeschrieben. Wobei die Betonung auf «provisorisch» liegt. Zeitlich weiträumige Planungen sind wegen der anhaltenden Pandemie obsolet. Es geht primär darum, positiv in die Zukunft zu blicken und zu versuchen, Normalität und eine gewisse Planungssicherheit in den Rennbetrieb zu bringen. Der Organisator des Bergrennens Reitnau hat die Durchführung für 2022 noch nicht bestätigt. 11./12. Juni 2022 – Bergrennen Hemberg 18./19. Juni 2022 – Course de Côte La Roche – La Berra 09./10. Juli 2022 – Course de Côte Massongex 23./24. Juli 2022 – Course de Côte Ayent-Anzère 20./21. August 2022 – Course de Côte Les Rangiers 27./28. August 2022 – Bergrennen Oberhallau 10./11. September 2022 – Bergrennen Gurnigel 17./18. September 2022 – Course de Côte Les Paccots

1 2 3 19