Photo Photo Photo Photo Photo Photo Photo Photo Photo Photo
Berg Meisterschaft - Die Webseite für ALLE am Berg!
Federico Liber setzt wieder auf Gloria PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Bubel   
Mittwoch, den 25. März 2015 um 20:34 Uhr

"Neues Jahr, neues Auto", so scheint das Motto des Veronesischen Bergpiloten Federico Liber, seit drei Jahren zu lauten. Nach seinem fulminanten Debüt im letzten Jahr mit dem Osella FA30, das mit einem befriedigenden vierten Platz in der Berg-Europameisterschaft endete, hat Federico Liber für die kommende Saison wieder ein neues und aufregendes Projekt im Visier. Der Mann vom Gardasee wir einen Gloria C8P EVO pilotieren. Der kleine Sportwagen mit Motorrad-Triebwerk wird von Liber selbst, mit Unterstützung des LTS Racing Team eingesetzt und befindet sich noch in der technischen Entwicklung, im Hinblick auf die Teilnahme an der „Trophy Triveneto-Slowenien“, einige Bergrennen in Norditalien und sporadisch in der Berg EM.

 
Mehrfacher Österreichischer Staatsmeister Herbert Pregartner startet am „Uphöfener Berg“ PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: MSC Osnabrück / Thomas Bubel   
Sonntag, den 22. März 2015 um 19:27 Uhr



Im neuen Rennkalender 2015 des beliebten und erfolgreichen, mehrfachen österreichischen Bergstaatsmeisters Herbert Pregartner taucht auch das nördlichste deutsche Bergrennen in Osnabrück auf. Damit aber nicht genug, mit dem ADAC Ibergrennen in Heilbad Heiligenstadt, dem deutschen Berg EM-Lauf am Glasbach von Bad Liebenstein und dem FiA-Lauf von Mickhausen, plant "Pre" drei weitere Rennteilnahmen in Deutschland - so viele wie noch nie! 
Mit seinen verschiedenen Porsche-Rennwagen fuhr er in den vergangenen Jahren unzählige Siege ein. Zuletzt war er in 2014 mit einem Porsche 911 GT 2 RSR mit Bi-Turbo-Aufladung und rund 900 PS (!) unterwegs. Derzeit wird für die neue Saison noch ein komplett neues Fahrzeug aufgebaut, welches Ende April rechtzeitig zum Saisonstart zum heimischen Berg-EM Lauf am Rechberg fertiggestellt sein soll.

 
RÜCKSPIEGEL: 11.Homburger ADAC Bergrennen 1984 – Karls Sieg am Karlsberg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jürgen Hug   
Sonntag, den 22. März 2015 um 07:46 Uhr



Ungünstige Witterungsbedingungen beim 11. Internationalen  Karlsbergrennen im saarländischen Homburg ließen keine Top-Zeiten erwarten. Während im Training auf trockener Strecke Karl Jorden auf dem Formel 2-March (unser Foto oben) mit 1:15,59 Bestzeit markierte, blieb er doch mit fast vier Sekunden deutlich über Walter Pedrazzas Streckenrekord.

Weiterlesen...
 
Weidinger mit ähnlichem Programm wie im Vorjahr PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Bubel   
Sonntag, den 15. März 2015 um 19:40 Uhr



Jörg Weidinger, der amtierende Deutsche Bergmeister der Tourenwagen, plant erneut eine „Mischsaison“ mit allen zehn Läufen der VLN Langstrecken-Meisterschaft auf dem Nürburgring im Scheid-BMW, sowie mit einer noch nicht definierten Anzahl von Starts in der Berg DM und im KW Berg-Cup zusammen mit Dieter Rottenberger auf dessen BMW 318is STW.

Weiterlesen...
 
DVD-Tipp: Schweizer Bergmeisterschaft 2014 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Bubel   
Sonntag, den 15. März 2015 um 11:32 Uhr



So langsam setzt sich der Frühling durch und die Lust auf Motorsport kommt wieder hoch! Doch bis es mit den Bergrennen wieder los geht, dauert es noch ein paar Wochen. Grund genug die ersten Sehnsüchte mit einer DVD zu befriedigen. Hierbei bietet sich die Zusammenfassung der Schweizer Bergrennen 2014 an. Finger Video zeigt in rund 180 Minuten eine Zusammenfassung aller Schweizer Bergrennen: Hemberg, Reitnau, La Roche - La Berra, Ayent - Anzère, Massongex, St-Ursanne - Les Rangiers, Oberhallau, Gurnigel und Châtel-St-Denis - Les Paccots. Dazu gibt es reichlich Bonusmaterial vom deutschen Bergrennen Mickhausen sowie vom FiA Hillclimb Masters in Eschdorf. Obendrauf legt Andreas Finger eine 20 minütige Zusammenfassung der Schweizer Slalommeisterschaft 2014, einen Spezialfilm über die Streckenposten 2014 und die obligatorische Meistergallerie 2014! Info und Bestellungen unter +41 (0)79 384 5585, eMail:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Internet: www.swissrace.ch. Für Kunden aus der EU gibt es Sonderkonditionen!

 
1.Motorsportschau Sauerland erinnert an den Bergpreis PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Bubel   
Donnerstag, den 12. März 2015 um 19:55 Uhr



Am kommenden Wochenende den 14./15. März, veranstaltet der MSC Oberruhr in der Schützenhalle Bestwig-Velmede (bei Meschede) die erste Motorsportschau-Sauerland! Präsentiert werden Go-Karts, Formel-Rennwagen, Renn-Tourenwagen, Rennmotorräder und Sportwagen. Zur Erinnerung an den legendären „Sauerland-Bergpreis“ werden ehemalige erfolgreiche Bergrennfahrer und Fahrer aus dem aktuellen Rennsport zu Gast sein. Ein sachkundiger Moderator wird durch die Veranstaltung führen und die Rennfahrer werden dem interessierten Publikum Rede und Antwort stehen. Mit Autogrammstunden und Interviews wird der 4malige Gesamtsieger am Sauerland-Berg Jürgen Neuhaus zu Gast sein. Unvergessen seine Rekordfahrt mit dem Porsche 917 (unser Foto) im Jahre 
1971.

Weiterlesen...
 
Timo Bernhard setzt sich für die Weiterbestehung des Traditionsrennens seines Heimatvereins ein PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Team 75 Bernhard   
Donnerstag, den 12. März 2015 um 17:28 Uhr



Die Teilnahme beim Homburger Bergrennen hat sich in den letzten Jahren zu einem fixen Bestandteil in Timo’s Kalender entwickelt. Trotz der Popularität und der Mithilfe vieler ehrenamtlicher Helfer, hat das Rennen seines Heimatvereins jedoch eine schwierige, wirtschaftliche Zeit durchlebt und deshalb hat Timo dem Homburger AC Unterstützung angeboten, um das weitere Bestehen dieser Traditionsveranstaltung zu sichern. „Mir liegt das Homburger Bergrennen sehr am Herzen,“ erklärt Timo. „Es liegt in meiner Geburtsstadt und ich war hier bereits als Kind und habe meinem Vater zugesehen. Solche Events, wo man Motorsport hautnah miterleben kann, sind für die Motorsport Landschaft in Deutschland unheimlich wichtig. Diese Traditionsrennen, an denen Hobby-Rennfahrer mit viel Herzblut teilnehmen können dürfen nicht aussterben.“

Weiterlesen...
 
Bezahlbarer Motorsport für Jung und Alt in der R1-Trophy – Chance für den Bergrennsport PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Bubel   
Dienstag, den 10. März 2015 um 18:16 Uhr



Es war eine verrückte Idee von Winfried Matter (damals DSK), die Ende der 1980er Jahre umgesetzt wurde: Mit einem Suzuki-Swift N-1300 konnte man an vier verschiedenen Cups teilnehmen, ohne das Fahrzeug großartig umzurüsten: Slalom, Bergrennen, Rallyes und Rennen, alles ging mit einem Auto! Frank Ehrhardt gewann mit seinem Team und unterschiedlichen Fahrern die Rallyewertungen 1988, 1989, 1990 und setzte die Fahrzeuge neben Rallyes auch im Slalom und bei den Bergrennen ein. Ehrhardt ist heute zusammen mit Volker Kirschbaum und Andreas Schwallie Initiator der neuen „Germanys R1 Trophy“.

Weiterlesen...
 
Test unter Rennbedingungen beim 45.Bergrennen Abreschviller PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Bubel   
Montag, den 09. März 2015 um 20:43 Uhr



Wem die von uns kürzlich hier vorgestellten Test und Einstellmöglichkeiten nicht genug sind, dem bietet sich am letzten April-Wochenende eine Testmöglichkeit unter Rennbedingungen beim französischen Bergrennen von Abreschviller, gelegen jeweils knapp unter 100 km von Saarbrücken oder Kehl am Rhein. Die Organisatoren des zweiten Laufs der Französischen Bergmeisterschaft und des Auftakts zur Luxemburger Bergmeisterschaft 2015, schreiben extra die Tourenwagen-Gruppen E1, H, Interswiss sowie die Rennwagen-Kategorien E2-SS und E2-SC für Gaststarter aus den Nachbarländern aus. Das ermäßigte Nenngeld für ausländische Teilnehmer beträgt 130 €. Es kann vor Ort bezahlt werden. Auf der 2,1 km langen Strecke zwischen Abreschviller und St. Quirin in den nördlichen Vogesen, sind drei Trainingsfahrten (Samstag, 25. April von 11 Uhr – 18 Uhr 30) und drei Wertungsläufe geplant (Sonntag, 26. April von 9 Uhr 30 bis 18 Uhr). Dazu kommt noch ein Warm up am Sonntag ab 8 Uhr. Die Abnahme läuft am Freitag, den 24.04. von 16 Uhr 30 bis 20 Uhr und am Samstag von 7 Uhr 30 bis 9 Uhr 30. Kontakt in deutscher Sprache: Bernard HENRY GSM +33 (0)6 71 56 58 53 eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  

 
Zum 20. Mal Ibergrennen - MCH feiert runden Geburtstag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: MC Heilbad Heiligenstadt   
Montag, den 09. März 2015 um 17:38 Uhr



Es war im Jahr 1976, als am Heiligenstädter Iberg erstmals die Motoren zu einem Bergmeisterschaftslauf angelassen wurden. Trabant, Wartburg, Lada – alles, was der Fahrzeugmarkt der DDR hergab, was als seriennahe Tourenwagen galt war am Start. Aber auch Rennsportfahrzeuge, deren Besitzer über nationale und sogar internationale Lizenzen verfügten – die Formel „Easter“ – kamen ins Eichsfeld. Unter anderem waren auch die Rennsportlegenden Helmut Aßmann, Peter Melkus und Helga Heinrich, die „schnellste Frau der DDR“, da. Nicht zuletzt standen Zweiräder am Start, der sich damals noch mitten im heutigen Fahrerlager befand. Fast vier Kilometer betrug damals die Distanz. Und ein Jahr später – 1977 – säumten fast 20 000 Zuschauer die Rennstrecke. Doch das Bergrennen in Heiligenstadt musste sterben, zu nah lag das Spektakel den Funktionären aus Partei und Staat an der Grenze zu Westdeutschland.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 114

Zufallsbild BiD

Veranstaltungen BiD

  • 11.04.2015 - 12.04.2015 Course de Cote Col St. Pierre (EBM)
  • 25.04.2015 - 26.04.2015 ÖAMTC Rechberg-Rennen (EBM)
  • 02.05.2015 - 03.05.2015 European Hillrace Eschdorf (DBM)

Medienpartner BiD

Banner
Banner

Besucherzähler BiD

2304310
HeuteHeute224
GesternGestern1127
WocheWoche4824
MonatMonat31024
GesamtGesamt2304310

Besucher online BiD

Wir haben 121 Gäste online

Social Bookmarks BiD

Sponsoren BiD

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Partner BiD

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

10 Jahre BiD

Banner