Photo Photo Photo Photo Photo Photo Photo Photo Photo Photo
Berg Meisterschaft - Die Webseite für ALLE am Berg!
Report KW Berg-Cup ST. AGATHA (A): Flotte Angelegenheit vor Traumkulisse PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uli Kohl   
Dienstag, den 30. September 2014 um 20:42 Uhr



Zur Überschrift: Unberechtigte Superlative, Übertreibung, Schönfärberei? Mitnichten, liebe Bergrennsportfreunde! Denn einmal mehr glänzte der veranstaltende MSC Rottenegg am 27. und 28. September mit einer superschnellen Abwicklung seiner Veranstaltung in echt rekordverdächtigem Tempo. Davon ließen sich auch die Aktiven anstecken, der Schweizer Eric Berguerand verbesserte im Lola FA 99 Formel 3000 Renner den absoluten Uralt-Streckenrekord auf der 3,2-Kilometer Highspeed-Piste gleich zweimal. Die Bestmarke steht jetzt auf 1:05,469. Danach hatte es in den beiden Trainingssitzungen am Samstagnachmittag noch nicht unbedingt ausgesehen, die auf feuchter, später auftrocknender Bahn in Angriff genommen wurden. Der dritte, von vielen Fahrern heiß geliebte Proberitt am Sonntagvormittag fiel stellenweisem Nebel zum Opfer. Okay, Safety first – dagegen ist nichts einzuwenden. Zum pünktlichen Rennstart um 12:30 Uhr herrscht dann Kaiserwetter. Warm, freundlich, beste Fernsicht bis ins Gebirge, Top-Bedingungen auf der Strecke, Massen an begeisterten Zuschauern – einfach ein Bergrenntraum. Bereits kurz nach 16 Uhr sind beide Wertungsläufe des 156 Starter umfassenden Feldes samt der Zwischendurch-Rückführung abgewickelt. Die letzte Talfahrt führt die Aktiven durch ein Riesenspalier der Fans. Emotion pur ist angesagt. Logisch, das da beste Stimmung, Lachen, leuchtende Augen und auch das eine oder andere Tränchen auf der Tagesordnung stehen. Was die starke KW Berg-Cup Truppe beim Trip nach Oberösterreich so alles erlebt hat und wer in der Nähe der Schlögener Donauschlinge besonders viel Grund zur Freude hatte, darüber wollen wir nun im Detail berichten.

Weiterlesen...
 
Ehre wem Ehre gebührt – Siegerehrung der Meister und Platzierten der Berg DM am 8. November PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: MSC Osnabrück   
Dienstag, den 30. September 2014 um 12:07 Uhr

Bereits im Februar diesen Jahres anlässlich der Tagung des DMSB-Fachausschusses “Bergrennen” mit den Veranstaltern in Rimbach wurde einvernehmlich festgelegt, dass die diesjährige Siegerehrung der Deutschen Automobil-Bergmeister und Platzierten  2014 vom MSC Osnabrück e.V. ausgerichtet wird. Am 8. November (Beginn 19:00 Uhr) lädt der norddeutsche Berg-Veranstalter in das festliche “solarlux-Forum” in Bissendorf im Rahmen der “Race Challenge 2014” zu einer großen Festveranstaltung ein. Die Gäste aus der Bergszene erwartet dabei neben vielen kulinarischen Köstlichkeiten ein tolles Unterhaltungsprogramm u.a. mit Überraschungskünstler und einer Top-Partyband.

Weiterlesen...
 
Report ST. AGATHA (A): Fabelrekord durch Fabelrekord ersetzt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Bubel   
Montag, den 29. September 2014 um 19:17 Uhr



Über 12.000 Zuschauer pilgerten ins oberösterreichischen St. Agatha und erlebten einen hochklassischen Renntag bei Kaiserwetter. 14 Jahren nach dem Fabelrekord von Lokalmatador Walter Leitgeb (Reynard F3000), knackte der Schweizer Eric Berguerand (Foto: Lola Cosworth) den Uraltrekord im ersten Lauf, setzte im abschließenden zweiten Durchgang noch einen drauf und schraubte die alte Rekordmarke um 1,3 Sekunde herab. Halbwegs in Berguerands Region vorstoßen konnte nur der Deutsch-Slowene Patrik Zajelsnik im Norma Mugen V8, der die alte Bestmarke nur knapp verfehlte. Der Tscheche Dusan Neveril (Norma M20 V8) belegte weit abgeschlagen Rang drei.

Weiterlesen...
 
Homburger Bergrennen steht am Abgrund PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Bubel   
Freitag, den 26. September 2014 um 21:21 Uhr



Mit der saarpfälzischen Traditionsveranstaltung von der Kreis- und Universitätsstadt Homburg, hinauf zur 670 Seelen-Gemeinde Käshofen, steht erneut ein Bergrennen in Deutschland auf der Kippe. Nachdem die abschließende Bilanz der Vorstandschaft des veranstaltenden Homburger Automobilclubs gezogen wurde, steht fest, das verregnete 41. Bergrennen am zweiten Juli-Wochenende diesen Jahres riss ein Loch von über 10.000€ in die Vereinskasse. Dies ist umso schwerwiegender, da auch das Rennen in 2012 unter katastrophalen Wetterbedingungen litt und defizitär war. Die Rücklagen des Clubs sind spätestens jetzt aufgebraucht.

Weiterlesen...
 
Klaus Wilschrey - Ein gelebtes Leben ist zu Ende! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: MSC Osnabrück   
Mittwoch, den 24. September 2014 um 19:07 Uhr



Am 14. September 2014 ist der Ehrenvorsitzende des MSC Osnabrück Klaus Wilschrey im Alter von 85 Jahren nach einem schönen und intensiv gelebten Leben von uns gegangen. Klaus Wilschrey wurde am 13.4.1929 in Düsseldorf geboren und war seit 1962 Mitglied im MSC Osnabrück. Zunächst als 2. Vorsitzender im Jahr 1966 und dann ab 1978 bis zum Jahr 2004 1. Vorsitzender des Vereins hat er lange Jahre lang maßgeblich das Geschehen mit Besonnenheit und Umsicht im Verein mit gestaltet. In den 50er und 60er Jahren war er außerdem ein erfolgreicher Rallyefahrer zum Beispiel im VW Käfer. In diesen Jahren war er auch Mitorganisator der Rallye „Rund um Osnabrück“.

Weiterlesen...
 
Report BUZET (HR): Doch kein Italo-Podium PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Bubel   
Dienstag, den 23. September 2014 um 17:37 Uhr



Im kroatischen Buzet endete die Saison in der Berg EM mit einem abermaligen Gesamtsieg von Simone Faggioli im Norma Zytek V8-Sportwagen. Das Rennen hatte jedoch keine Auswirkungen mehr auf die Titelvergabe. Italiens Simone Faggioli bei den Rennwagen und der Mazedonier Igor Stefanowski (Mitsubishi) bei den Produktionswagen standen bereits seit fünf Wochen als Titelträger fest. Auch die Positionen hinter den Champions waren so gut wie bezogen.

Weiterlesen...
 
Stenger-Enkel Renè Mandel wurde Autocross Europameister PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Bubel   
Montag, den 22. September 2014 um 16:33 Uhr



Renè Mandel, der Enkel des im April diesen Jahres verstorbenen „Berglöwen“ Herbert Stenger,  sicherte sich am zweiten September-Wochenende in Frankreich erstmals die FiA Europameister bei den Buggy 1600. Der in wenigen Tagen seinen 23. Geburtstag feiernde Wahl-Schweizer, wird vielen Bergrennsportlern und Fans noch aus den Fahrerlagern bekannt sein. Renè war von frühster Kindheit mit Opa Herbert und Mama Kristiana Stenger bei unzähligen Bergrennen dabei. Wie seine Mutter begeisterte sich Renè aber eher für den Autocross-Sport.

Weiterlesen...
 
Patrick Orth im Rallye-Lernjahr schon Mittelmaß PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Bubel   
Sonntag, den 21. September 2014 um 07:37 Uhr



Nach der ADAC Litermont Rallye Saar und vor der abschließenden ADAC 3-Städte-Rallye Ende Oktober rangiert der vom Berg in den Rallyesport gewechselte Patrick Orth im Opel Rallye Cup derzeit weiter auf einem Mittelfeldrang. Der 25jährige aus Bergweiler in der nähe von Trier, der vor seiner ersten Sasion im Opel Adam Cup-Fahrzeug (unser Foto) über keinerlei Rallye-Erfahrung verfügte, landet mit Beifahrer Marvin Engel am Wochenende im Saargau auf Platz 11 in der Cup-Wertung. Erste Planungen für die Saison 2015 gehen erneut in Richtung Opel Rallye Cup, wo dann der Erfahrungsschatz aus diesem Jahr voll zum tragen kommen soll. Ganz dem Bergrennsport die Rücken zuwenden kann der KfZ-Mechatroniker im elterlichen Betrieb aber auch nicht. Patrick wird mit seinem Gruppe E1 BMW 320 beim FiA Hillclimb Masters in drei Wochen im luxemburgischen Eschdorf in der Junior-Wertung an den Start rollen.

 
Report KW Berg-Cup UNTERFRANKEN (D): Ereignisreiches Training – flottes Rennen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uli Kohl   
Mittwoch, den 17. September 2014 um 06:18 Uhr



Das „47. Int. AvD/GAMSC Bergrennen Unterfranken Eichenbühl“ wartete vom 12. bis zum 14. September mit einem Rekord-Fahrerfeld auf. Stolze 215 Nennungen wurden registriert, verteilt auf das rennfahrende Feld, das den Löwenanteil stellte, sowie auf Gleichmäßigkeitsprüfungs-Teilnehmer (GLP) aller Couleur. Für beide Tage waren am Umpfenbacher Berg je drei Durchgänge á 3,05 Kilometer angesetzt. Das klappte am feucht beginnenden und später auftrocknenden Übungssamstag noch nicht. Zu viele Zwischenfälle aller Art bremsten den Verlauf trotz schneller Aufarbeitung so massiv ein, dass es schließlich bei nur zwei Trainingssitzungen blieb. Der Rennsonntag präsentierte sich von Beginn an trocken, mit zunächst bedecktem Himmel. Später, irgendwann gegen Mittag, ließ sich auch die Sonne blicken, verwöhnte das Bergrennvolk mit angenehmer Wärme. Die Fans verwöhnen, das hatten übrigens auch die Unterfranken-Aktiven auf ihrer Agenda. Und dieses Vorhaben setzten sie perfekt in die Tat um. Schauen wir uns das jetzt gemeinsam in den Klassen mit KW Berg-Cup Beteiligung an. Wie immer in der Reihenfolge, in der diese im Wettbewerb an den Start gehen.

Weiterlesen...
 
Report UNTERFRANKEN (D): Zajelsniks zweiter Sieg mit Rekord der DM-Saison PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Bubel   
Montag, den 15. September 2014 um 14:30 Uhr



Die unterfränkische Gemeinde Eichenbühl, mit seinen rund 2500 motorsportbegeisterten Einwohnern, war bereits die vorletzte Station in der Deutschen Automobil Bergmeisterschaft 2014. Weitere Entscheidungen in der Meisterschaft sind nun abgeharkt und bereits vor dem letzten Rennen Anfang Oktober in Mickhausen stehen die Qualifikanten für das FiA Hill Climb Masters am 11. und 12. Oktober im luxemburgischen Eschdorf fest (Wild Cards sind weiter möglich), da die Anmeldefrist bereits am 24. September endet. Der German-American-Motor-Sport-Club Würzburg zeigte, mit der Unterstützung einer großen Eichenbühler Abordnung, das man auch ohne ein finanzielles Mega-Budget und ohne internationale Top-Fahrer einzukaufen, eine klasse Veranstaltung auf die Beine stellen kann. Am Freitag sorgte Dauerregen für ein aufgeweichtes Tourenwagenfahrerlager. Irgendwie fand jeder dennoch einen annehmbaren Stellplatz – man hatte ja schließlich im Verlauf der Saison schon schlimmeres durchleben müssen. Trainings- und Renntag blieben trocken, sodass sich die Lage schnell entspannte und man sich auf das schnelle Fahren auf der 3.050 Meter langen Power-Strecke am Umpfenbacher Berg konzentrieren konnte.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 105

Zufallsbild BiD

Veranstaltungen BiD

  • 04.10.2014 - 05.10.2014 34. ADAC Bergrennen Mickhausen (DBM)
  • 11.10.2014 - 12.10.2014 FiA Hill Climb Masters Eschdorf

Medienpartner BiD

Banner
Banner

Besucherzähler BiD

2097694
HeuteHeute1398
GesternGestern1754
WocheWoche3152
MonatMonat43190
GesamtGesamt2097694

Besucher online BiD

Wir haben 202 Gäste online

Social Bookmarks BiD

Sponsoren BiD

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Partner BiD

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

5 Jahre BiD

Banner